Liebe Freunde und Förderer unserer Arbeit,

wir danken Allen die sich für regelmäßige Informationen über unsere Arbeit interessieren. Wir möchten versuchen möglichst aktuell über laufende Aktionen, Arbeiten, Probleme und Freuden des Vereines zu berichten.


Öffne Dein Herz für die Bedürftigen der Welt!



Spendenaufruf für das" Haus der Hoffnung" in Moldawien

In jedem Land, wo wir arbeiten, brauchen wir Mitarbeiter, Leute welche uns helfen die Einsätze vorzubereiten. Nur dadurch ist es überhaupt möglich, dass Hilfsgüter wirklich dort ankommen, wo die Not am Größten ist. In der Republik Moldawien arbeiten wir aus diesem Grund mit Tatiana Iuriev vom Verein "DAR" zusammen. Die Bürokratie in Moldawien erfordert eine sehr zeitaufwendige Vorbereitung auch vom Empfänger. Hier leistet Tatiana mit ihrem Verein im "Haus der Hoffnung" große Dienste, damit wir überhaupt in diesem Land helfen können. 
Bei unserem letzten Hilfstransport im Oktober mussten wir leider feststellen, dass das "Haus der Hoffnung" wenig Hoffnung hat.
Zur Situation: So ganz nebenbei sagte uns Tatiana, die Chefin des Vereins: "Seid froh das es nicht regnet". Ich fragte nach, was genau sie damit meinte. Sie erklärte mir, dass es wenn es regnet in der Toilette tropft und die Wand feucht ist. Da es schon dunkel war beschlossen wir uns das Problem am nächsten Tag genauer anzusehen. Was wir dann sahen entsetzte uns. Nicht nur in der Toilette sondern so nach und nach zeigte uns Tatiana immer mehr Stellen wo das Dach undicht ist. Wir sahen auch wenige Stellen wo unprofessionell versucht wurde das Problem zu beheben. Letztendlich wurde es dadurch aber leider noch schlimmer. Natürlich wollen sie wissen: Was macht das "Haus der Hoffnung"? Was tut dieser Verein?

Der Verein "DAR" arbeitet mit der deutschen Minderheit in Moldawien. Das "Haus der Hoffnung" ist das zugehörige Vereinshaus. Hier gibt es verschiedene Projekte zb.

- Deutschunterricht (in Gruppen und einzeln)
- Malzirkel für Kinder sowie Betreuung
- Trachten- und Tanzgruppe
- verschiedene Ausstellungen und Veranstaltungen

Außerdem wohnt unser Team während des Hilfseinsatzes in dem Haus.

reparaturbedürftiges Dach

Damit dies alles wieder unter einen dichten Dach stattfinden kann benötigt der Verein ca. 15000€.
Ohne unsere Hilfe ist das nicht möglich. Weder von staatlicher noch von städtischer Seite aus bekommt der Verein Geld. Nicht einmal für einen defekten Wasserhahn... Diesen haben wir selbst gekauft und eingebaut. Also geben Sie mit Ihrer Spende dem "Haus der Hoffnung" die Hoffnung das es weiter geht. Vielen Dank im voraus.

Wenn Sie dieses Projekt in Moldawien unterstützen möchten, dann nutzen Sie bitte unsere Bankverbindung bei der

Erzgebirgssparkasse

IBAN: DE36 87054000 3616 0003 42
Kennwort: "Moldawien"

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


Spendenaufruf für Rasentraktor in Lettland

In Lettland unterstützt unser Verein schon seit einigen Jahren ein Gebetshaus in Ruzina. Dieses Haus hat immer offene Türen für die Dorfbewohner und die Kinder/Jugendlichen aus dem nahen Waisenhaus. Es gibt eine Kleiderkammer, oft wird Essen gekocht und ausgegeben und es finden regelmäßige Gebets- bzw. christliche Treffen statt. Der Leiter des Gebetshauses Levi Ivars Graudins und seine Helfer bauen viel Obst, Gemüse und Getreide auf dem eigenen Land an. Für diesen Zweck haben wir ihm bereits vor einigen Jahren einen Traktor übergeben können. Zusätzlich müssen noch größere Rasenflächen auf den Obstplantagen sowie der Weg zur Trinkwasserquelle regelmäßig gemäht werden.

große Wiese in Lettland

Mit der Motorsense und dem Rasenmäher ist dieser Aufwand kaum zu bewältigen. Dehalb wünscht sich Levi schon lange einen kleinen Rasentraktor. Die Kosten dafür betragen ca. 2000 Euro. Der Kauf würde dann direkt in Lettland erfolgen.


Wenn Sie uns dabei helfen möchten ihm diesen Wunsch zu erfüllen, dann nutzen Sie bitte die folgende Bankverbindung:

BIC: WELADED1STB
IBAN: DE36 87054000 3616000342
bei der Erzgebirgssparkasse

Kennwort: Lettland

Vielen Dank für Ihre Hilfe


Spendenaufruf für  Baumaßnahmen in rumänischer Kirchgemeinde,
Aufsitzrasenmäher

In der Kirchgemeinde Sulighete (Rumänien) sind Baumaßnahmen insbesonders für den Bau von Toiletten sowie Küchenräumen vorgesehen.
Wie bereits in anderen Kirchgemeinden versuchen wir hier zu helfen.

Mit einer Spendensumme von ca 1500 € könnte diese Gemeinde 2017 ihre Vorhaben realisieren..

Kirche in Harau
neu renovierte Kirche in Harau (links hinten erkennt man noch das noch alte Klosett-häuschen)



Die Kirchgemeinden von Pastor Dörr sind alle in ländlicher Region und die Gemeindemitglieder sind überwiegend im höherem Alter, d.h. über 70 Jahre.  
Ihnen fallen die landwirtschaftlichen Arbeiten sehr schwer. Auch größere Wiesenflächen sind zu mähen. Ein gebrauchter Aufsitzrasenmäher würde sehr Abhilfe schaffen. 300 Euro sind bereits als Eigenbeitrag von den Gemeinden angespart worden.

 Eine Spendensumme von 500 € wäre hier der benötigte Betrag.

Wir bitten Sie um Unterstützung für dieses Projekt. Bei Überweisungen nutzen Sie bitte das Konto für Hilfsaktionen:
BIC: WELADED1STB
IBAN: DE36 87054000 3616000342
bei der Erzgebirgssparkasse

Kennwort: Simeria

 VIELEN DANK!

SPENDENAUFRUF - Ein Traktor für Lettland   (Spendenbetrag ist erreicht)

Bereits vor 2 Jahren hatten wir schon einmal die Möglichkeit einen Traktor nach Lettland zu verschenken. Seitdem hat dieser schon viele gute Einsätze im Wald & Feld mit Levi Graudins durchgeführt.
Nun erreichte uns eine erneute ähnliche Anfrage. Diesmal von Reinis Kulbergs aus Smiltene in Lettland. Reinis ist Pfarrer einer lutherischen Kirchgemeinde. Die Gemeinde hat dort große brach liegende Ackerflächen. Diese sollen, mit Hilfe eines Landwirtes der Gemeinde, zukünftig für Obst- und Gemüseanbau genutzt werden. Pfarrer Kulbergs erkennt, dass es im Zuge der Endzeit, nötig sein wird sich selbst zu versorgen. Die Gemeinde möchte dadurch etwas unabhängiger von Krisensituationen werden. Darüber hinaus soll der Traktor zur Versorgung ärmerer Gemeindemitglieder eingesetzt werden.

Traktor für Reinis Kulbergs in Lettland
Traktor für Pfarrer Reinis Kulbergs in Lettland

Diese geplante Unterstützung ist somit als direkte „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu verstehen.

Für dieses Projekt benötigen wir ca. 4000 €.

Damit könnte der Traktor (und evtl. Zubehör) gekauft und nach Lettland transportiert werden.

Der Spendenbetrag wurde erreicht! VIELEN DANK!
Anfang Dezember geht der Transport in Richtung Lettland!



Unsere Freunde in Lettland und Litauen brauchen dringend unsere Hilfe


Im Oktober wird wieder ein Team in Lettland & Litauen unterwegs sein, um bedürftigen Menschen zu helfen. Unsere Helfer und Mitarbeiter in den Ländern informieren uns kontinuierlich über anstehende Probleme und Nöte. Viele Dinge können wir bei den Transporten mitnehmen und damit große Freude und Hoffnung in Menschen wecken. Andere Dinge bedürfen einer finanziellen Unterstützung. Hier möchten wir Sie bitten uns zu helfen:


Levi Ivar Graudins ist einer unserer wichtigsten Ansprechpartner in Lettland. Er hilft armen und bedürftigen Menschen mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln. Er ist ein Mann voller Ideen und Visionen für sich und sein Land. Nun ist er selbst in eine schlimme Notsituation geraten.
Da sein Wohnhaus im Winter nicht sinnvoll heizbar ist, hatte er sich vor wenigen Jahren ein Holzhaus in Ruzina gebaut. Hier konnte er im Winter wohnen, aber auch Werkzeuge und Geräte lagern.

Holzhaus Levi Graudins
Unser Team mit Levi (4. v.l.) vor seinem Holzhaus

Im Dezember 2014 plötzlich brannte nun in Abwesenheit von Levi das gesamte Haus, samt Nebengebäuden vollständig ab. Der gesamte Vorrat an Brennholz sowie große Teile seines spärlichen Besitzes wurde zum Raub der Flammen.

Reste des Wohnhauses nach dem Brand
Trostlose Lage wenige Wochen nach dem Brand des Mehrzweckhauses

Inzwischen hat Levi Graudins bereits begonnen ein neues Haus zu errichten. Doch mit seinen finanziellen Möglichkeiten hat er nur sehr geringen Spielraum und damit eine sehr lange Bauzeit.
Wir möchten ihm gern beim Bau seines neuen Hauses finanziell helfen. Vielleicht gelingt es, dass Levi den bevorstehenden Winter bereits im neuen Domizil verleben kann.

Wir bitten Sie um Unterstützung für dieses Projekt. Bei Überweisungen nutzen Sie bitte das Konto für Hilfsaktionen:
BIC: WELADED1STB
IBAN: DE36 87054000 3616000342
bei der Erzgebirgssparkasse

Kennwort: Lettland


Reinis Kuhlbergs in Smiltene ist lutherischer Pfarrer und ein weiterer wichtiger Ansprechpartner unseres Vereines in Lettland. Auch er kümmert sich sehr um Bedürftige in seiner Stadt und investiert sehr viel Zeit für andere Menschen. Sein Privatleben kommt hier oftmals zu kurz und da bleiben einige wichtige Dinge liegen. Hier möchten wir bei unserem diesjährigen Einsatz selbst mit "Hand anlegen" und ihm helfen einen Unterstand für sein Feuerholz zu bauen.

Brennholz in Lettland
Brennholz ist ein wertvolles Gut in Lettland

Mit diesem Arbeitseinsatz schaffen wir Reinis Kuhlbergs den Freiraum, um sich für Bedürftige einzusetzen. Das Brennholz selbst ist ein wertvolles Gut, ohne dessen es in den Häusern und Wohnungen im Winter sehr kalt wäre.

Wir bitten Sie um Unterstützung für dieses Projekt. Bei Überweisungen nutzen Sie bitte das Konto für Hilfsaktionen:
BIC: WELADED1STB
IBAN: DE36 87054000 3616000342

Kennwort: Lettland

In Litauen begegnen wir immer wieder Familienvätern die mit "goldenen Händen" aus "Nichts" etwas wertvolles schaffen. Mit bescheidensten Mitteln werden Häuser instand gehalten oder neu gebaut. Oftmals fehlt es aber an den einfachsten (für uns so selbstverständlichen) Werkzeugen.
In einem katholischen Gemeindehaus in Pandelys soll nun deshalb eine Art Ausleihstützpunkt für Werkzeuge entstehen. Wir möchten gern bei der Erstausstattung helfen und suchen dafür:
Schlagbohrmaschinen & Bohrersätze
Winkelschleifer & Schleifscheiben
Lötgeräte
Kettensägen
elektrische Heckenscheren (auch Akkubetrieb)
Laubsauger
Metallleitern

Eventuell müssen auch Werkzeuge für diesen Zweck gekauft werden. Dafür erbitten wir finanzielle Unterstützung.
Nutzen Sie dazu bitte unser Konto für Hilfsaktionen:
BIC: WELADED1STB
IBAN: DE36 87054000 3616000342

Kennwort: Litauen

Bald kommt der Herbst und Winter - Spendenaufruf für eine Heizung in Santana (Spendenbetrag erreicht)

Seit einiger Zeit kennen wir die Kirchgemeinde in Santana. Der kleine Ort liegt im westlichen Teil Rumäniens in der Nähe der Stadt Arad. Die stetig wachsende Baptistengemeinde hat vor wenigen Jahren (mit ausländischer Hilfe) ein Gemeindehaus errichtet, wo man sich zu regelmäßigen Gottesdiensten und anderen Gemeindeveranstaltungen trifft.
Irgendwann nun wurde entschieden auch Hilfe für Aussenstehende anzubieten. So entsteht nun gerade eine kleine Sozialstation für schutzbedürftige Frauen und Kinder. Bei unserem letzten Besuch im April konnte unser Team nun die Küche mit Speiseraum für Kinder besuchen und selbst die Gastfreundschaft dort geniesen. Hier werden täglich ca. 60 Portionen Mittagessen kostenlos ausgeteilt.

Suppenküche in Santana
Suppenküche in Santana

In einem weiteren Raum werden zukünftig Frauen übernachten, welche in der Kirche Schutz suchen. Wir unterstützen dieses Projekt bereits durch Betten die wir der Gemeinde geschenkt haben. Die Betten haben wir wieder von der uns bekannten Tischlerei in Rumänien anfertigen lassen.
Die Größe der gesamten Einrichtung zusammen mit dem Gottesdienstraum überfordert nun die vorhandene alte Heizungsanlage. Durch die Baumaßnahmen wurde die Installation der Heizungsanlage bereits soweit verändert, dass eine Inbetriebnahme mit dem alten Kessel weder möglich noch zulässig ist. Nun wurden wir um Hilfe gebeten.
Eine neue Heiztherme, welche für die Bedürfnisse der Gemeinde ausgelegt ist, soll im benachbarten Ungarn gekauft werden. Die Gastherme hat eine Leistung von 30 KW und wird alle betroffenen Räume gut versorgen können.

Die benötigten 600 € sind auf unserem Spendenkonto eingegangen!

Wir haben unsere Hilfe zugesichert und wollen dafür sorgen, dass noch vor Beginn der kalten Jahreszeit die Heizung einsatzbereit ist.
Auch dieser Gemeinderaum soll zukünftig mit beheizt werden. Während der Gottesdienste sind hier viele Stühle besetzt. Möge es gelingen, dass die Menschen dort im Winter nicht frieren müssen.

Kirchgemeinde Santana
 

Wir danken Ihnen für die Finanzierung dieses Projektes. Das benötigte Geld ist auf unserem Konto eingegangen!

VIELEN DANK!


Hilfsgüter für die nächsten Hilfseinsätze gesucht


Weitere Anfragen erreichten uns regelmäßig aus Osteuropa. 

Folgende Dinge werden das ganze Jahr über dringend gebraucht:

- fahrtüchtige Fahrräder
- Öfen zur Befeuerung mit Holz oder Kohle
- Werkzeuge (vom Hammer bis zur Bohrmaschine...)
- Waschmaschinen & Kühlschränke (bis 8 Jahre alt)
- Oberarmstützen
- gut erhaltene bzw. neuwertige Schuhe
- Staubsauger
- Stühle für zB. Kirchenräume (keine Einzelstücke)

Vielleicht haben Sie ja etwas abzugeben, um Menschen in Not zu helfen. Dann melden Sie sich bitte unter hoffnungsfunken@web.de oder 03771-340960
VIELEN DANK!


Hilfstransporteure gesucht

Es gibt Situationen da gelangt man an seine Grenzen... Immer wieder erleben wir, dass uns manchmal eine übergroße Menge an Bekleidungsspenden anvertraut wird. Dadurch müssen wir oft Dinge ablehnen, da unsere Lager überfüllt sind.
Zeitgleich kennen wir Stellen in Osteuropa, wo zusätzliche Bekleidung gebraucht würde. Nun fahren wir nahezu jeden Monat einen Hilfseinsatz in die verschiedenen Länder. Damit sind unsere Möglichkeiten, zeitlich wie auch finanziell, ausgeschöpft. Diese Situation ist für uns sehr schmerzlich.

Deshalb suchen wir Leute, die mit ihrem eigenen Fahrzeug und auf eigene Kosten Bekleidungsspenden nach Osteuropa transportieren. Da die Empfänger unserem Verein bekannt sind und regelmäßig von uns besucht werden, ist eine sinnvolle und gute Verwendung der Hilfsgüter garantiert.

Wer Interesse an solch einem Einsatz hat, der melde sich bitte - VOR Beginn der weiteren Planungen, in unserer Geschäftsstelle in Lößnitz, oder unter 03771-340960.

VIELEN DANK!


Spendenaufruf für Doppelstockbetten

In den vergangenen Jahren wurden regelmäßig Doppelstockbetten von unserem Mitarbeiter Ioan Pop in Rumänien gebaut, von uns gekauft und an kinderreiche Familien oder Kinderheime weitergegeben. Die Freude und Erleichterung in den Familien konnten unsere Einsatzteams in vielen Fällen miterleben.

Doppelstockbetten für Osteuropa

Auch in diesem Jahr sollen wieder Doppelstockbetten für kinderreiche Familien gebaut werden. Dazu brauchen wir zweckgebundene Spenden in Höhe von mindestens 500 €. Die dazugehörigen Matratzen werden wir bei einem der Hilfstransporte mitnehmen.
Wenn mehr zweckgebundene Spenden eingehen, dann  können sich natürlich noch mehr Familien auf mehr Platz, Ordnung  und Behaglichkeit in ihren Wohnungen freuen.

Wir bitten Sie um Unterstützung dieses Projektes. Bei Überweisungen verwenden Sie bitte das Konto für Hilfsaktionen:
BIC: WELADED1STB
IBAN: DE36 87054000 3616 000342
bei der Erzgebirgssparkasse


Geben Sie dabei bitte das Kennwort „Doppelstockbett“ an!


Mehl und Zucker für Osteuropa

Es klingt unglaublich, doch in weiten Teilen Osteuropas gibt es Menschen die Hunger leiden. Besonders wenn Ernten ausfallen, oder dürftig sind, dann bekommen viele Familien Probleme. Hier können und möchten wir helfen.

Verteilung von Lebensmitteln in Rumänien

Mehl, Zucker und Oel sind Lebensmittel, die gut haltbar sind. Daraus lässt sich nicht nur Kuchen, Plätzchen oder Blätterteig backen, sondern z.B. auch das tägliche Brot. Damit wieder mehr Menschen ihr täglich Brot essen können, bitten wir Sie um eine Geldspende für Grundnahrungsmittel.
Diese Nahrungsmittel wollen wir dann im jeweiligen Land vor Ort einkaufen. In Rumänien haben wir uns nach aktuellen Preisen erkundigt:

1 kg Mehl: 1,33 Euro, 1 kg Zucker: 1,13 Euro (Großhandelspreise in Rumänien)

Die Preise sind nicht niedriger als bei uns in Deutschland, die Löhne eines Arbeiters aber schon. Mit 15 Euro wäre es also möglich, 1 kg Zucker und 10 kg Mehl zu kaufen. Für uns hier vielleicht ein kleines Opfer und für die Menschen vor Ort eine Hilfe zum Überleben. Mit 10 kg Mehl könnten immerhin etwa 12 kg Brot gebacken werden.

Falls Sie hungernden Menschen in Osteuropa helfen möchten, nutzen Sie bitte folgende Bankverbindung:

Erzgebirgssparkasse
BIC: WELADED1STB
IBAN: DE36 87054000 3616 000342

Kennwort: "Mehl & Zucker"


Hilfe immer gebraucht!

Falls Sie unsere Arbeit an den notleidenden Menschen in Osteuropa ebenfalls mit unterstützen möchten, so schauen Sie bitte am Ende dieser Seite welche Hilfsgüter momentan von uns benötigt werden. Außerdem danken wir Ihnen für jede Überweisung auf u.g. Konto zur Unterstützung unserer Vereinsarbeit.
 
Erzgebirgssparkasse
BIC: WELADED1STB
IBAN: DE36 87054000 3616 000342

Mit einem Kennwort können Sie spezielle Länder oder Projekte auswählen.
 

Entsorgen Sie Ihre leeren Tintenpatronen und Tonerkartuschen doch mit uns

Vor einiger Zeit wurden wir von einer Recyclingfirma angefragt, ob wir nicht gemeinsam Druckerpatronen und Tonerkartuschen sammeln möchten. Die Firma führt alle diese Dinge der Wiederverwendung zu und benötigt noch mehr von den, leider so oft nutzlos entsorgten Büroartikeln. Wenn Sie nun Ihre leeren Tintenpatronen und Tonerkartuschen an uns übergeben, bekommt unser Verein dafür  eine Vergütung, die wir wieder in unsere Hilfe für notleidende Menschen investieren können.
Falls Sie uns dadurch helfen möchten, wenden Sie sich einfach an unsere Geschäftstelle unter 03771-340960, oder bringen Sie die o.g. Dinge gleich in unserer Hilfsgüterannahmestelle - Braille Straße 6A - 08280 Aue vorbei.


Aktuell benötigte Hilfsgüter

Aufgrund von Einfuhrbestimmungen und unterschiedlichen Bedürfnissen in den Ländern Osteuropas geben wir Ihnen hiermit eine aktuelle Liste der benötigten Hilfsgüter:

- NEUE Unterwäsche in Originalverpackung
- NEUWERTIGE Schuhe
- neue und gut erhaltene Bettwäsche
- Steppdecken
- Waschmaschinen (nicht älter als 8 Jahre)
- Kühlschränke (nicht älter als 8 Jahre)
- Keyboard, Schifferklavier
- Toaster, Wasserkocher, Tauchsieder etc.
- Gas-, Elektro- & Kohleherde 
- Windeln für Ki. & Erw. (Org.verpackt)
- elektrische Rollstühle f. Ki & Erw.
- Handtücher
- Medikamente (mind. 6 Monate haltbar)
- Reinigungsmittel & Kosmetikartikel
- Schulmaterial (Hefte, Stifte usw.) NEU
- Verbandsmaterial
- weiße Arbeitsbekleidung für Pflegepersonal
- Werkzeug
- Fahrräder
- leere Bananenkartons
- Bohrmaschinen, Stichsägen usw.
- Heizlüfter
- Puppen & Plüschtiere (max. 30 cm)
- Federkern- & Schaumstoffmatratzen
- Handwagen
- Staubsauger
- Pflegebetten
- Metallbetten (Bundeswehrbetten)
- Lampen (außer Stehlampen)
- Wolle
- Öfen & Heizkessel zur Befeuerung mit Kohle oder Holz
- Oberarmstützen
- Stühle für zB. Kirchgemeinden

Bei Dingen die Sie uns anbieten möchten, aber nicht hier in der Liste finden fragen Sie bitte telefonisch bei uns nach.

Aktuell NICHT benötigte oder VERBOTENE Güter:


- Lebensmittel (außer Weihnachtspäckchen)
- Möbel
- Schreibmaschinen
- Stoffe, Gardinen
- Tischdecken
- Weihnachtsschmuck o.ä.
- Teppiche
- Heizdecken

Unterstützen können Sie unsere Hilfstransporte und Missionseinsätze durch Gebete und Spenden. Nutzen Sie bitte dazu unser Spendenkonto  auch unter der Rubrik: Kontakt. Selbstverständlich erhalten Sie dafür am Jahresende, auf Wunsch, eine Spendenbescheinigung.

Vielen Dank für alle Ihre Hilfe und Unterstützung